Radtour: Nebenan im Kreis Soest (Biomarkt, Obsthof, Tierpädagogik)

-eintägige Radtour im Raum Welver und Soest

Wir treffen uns in Soest am Hauptbahnhof. Entweder kommt man direkt mit dem Zug oder nutzt den großen Parkplatz auf der Nordseite für das Auto mit Fahrradträger.

Ganz in der Nähe des Bahnhofs befindet sich bereits unsere erste Station, der Bioladen „Lebensgarten“, in dem wir einen der Geschäftsführer antreffen. Das 1998 gegründete Geschäft schrieb in Soest Erfolgsgeschichte. Heute besteht es aus einem Bioladen mit einer Verkaufsfläche von 400 m², einem Naturkosmetikstudio, einem Lieferservice sowie einem Bistro im Bioladen und einer eigenen Kuchenwerkstatt. Ursprünglich übernahmen zwei Mitglieder des alternativen Netzwerks „Anders Leben Soest“ einen bestehenden Bioladen von 100 m². Er entwickelte sich gut und platzte bald aus allen Nähten. 2007 wurde der neue, aktuelle Standort gefunden. Ein Drittel der Finanzierung kam über gezeichnete Genussrechte direkt von der eigenen Kundschaft. Rund 500 Kunden pro Tag (ca. 70% Stammkunden) führen zu einem Umsatz von 4,5 Mill Euro. Aufgrund der Lage inmitten der Innenstadt, dem reichhaltigen Angebot, welches direkt von Bioerzeugern aus der Region stammt, einer atmosphärischen Ausgestaltung des Ladens mit Naturfarben und einem 2016 eröffneten, zugehörigen Restaurant, welches 100% mit Biozutaten arbeitet, erfreut sich der Umsatz weiterhin steigender Tendenz. Am Ende unserer Radtour wollen wir in das Restaurant „hier & jetzt“ einkehren. Aber jetzt treten wir erst einmal in die Pedalen und radeln los in Richtung Welver-Einecke. Unser Ziel ist es, den Obsthof Korn kennenzulernen. Der studierte Landwirt Arne Korn hat den in dieser Region früher beheimateten landwirtschaftlichen Zweig des Obstanbaus wieder neu aufgebaut. Sein Obsthof bietet alle der hiesig wachsenden Kern-, Stein- und Beerenobstsorten an, so dass er seine Kundschaft das ganze Jahr über mit frischen eigenen Produkten bedienen kann. Neben Erdbeeren, Himbeeren, Brombeeren und Johannisbeeren hat er Mirabellen, Zwetschgen sowie Süß- und Sauerkirschen. Zudem führt er allein 19 Apfel- und 7 verschiedene Birnensorten im Sortiment. Der Agraringenieur betreibt eine hochmoderne kontrollierte Lagerhaltung, bietet aber den Kunden auch Gelegenheit zum Selbstpflücken an. Im hofeigenen Laden kann man zusätzlich Säfte, Obstbrände und Fruchtaufstriche erwerben.

Weiter führt uns unsere Radtour nach Norden. Auf dem Sternschnuppenhof in Welver-Stocklarn erwartet uns nun ein Erlebnis besonderer Art. Die Besitzer Sabine Wollmann und Martin Sbosny-Wollmann sind Erzieher mit vielfältigen pädagogischen Zusatzausbildungen (Traumapädagogin, Theater- und Zirkuspädagoge, Fachkraft tiergestützter pädagogischer Arbeit). Sie leben mit bis zu drei Kindern/Jugendlichen und einer Reihe von Klein- und Großtieren auf dem Hof, darunter Hühner, Laufenten, Hunde, Esel und als Besonderheit Alpakas. Die aus Peru stammende Kamelart wird vor Ort selbst gezüchtet und mittlerweile ist die Herde auf elf Tiere angewachsen. Hier auf dem Hof finden Seminare, tiergestützte Angebote, Alpaka- und Eselwanderungen, Kindertheater, Ferienprojekte sowie Kinderzirkus und –geburtstage statt. Auch Übernachtungs- und Entspannungsangebote können gebucht werden. Wir lassen uns bei einer Besichtigung den hübschen Hof mit Fachwerkbauten und all den Tiere zeigen. Anstelle mit den Alpakas oder Eseln nun in die Ahsewiesen zu wandern, begnügen wir uns mit unseren Drahteseln und radeln zurück Richtung Soest.

In dem zum Lebensgarten gehörigen Restaurant „hier & jetzt“ wollen wir zum Abschluss der Tour zu Kaffee & Kuchen einkehren.

Veranstalter: UMWELTZENTRUM WESTFALEN

Leitung: Dr. Janine Teuppenhayn

Termin: Samstag, 10. August 2019

Teilnehmer: min. 10 Personen – max. 20 Personen

Leistungen: erfahrene Tourbegleitung, Führungen/Hofbesichtigungen, 1 Stück Kuchen und 1 Becher Kaffee. ( Verpflegung für die Mittagspause bitte mitbringen bzw. besteht die Möglichkeit im Naturkostladen sowie beim Obsthof Korn sich mit leckeren Dingen einzudecken.)

Wegstrecke: ca. 30 km

Preis: 28,-Euro/Pers.

Anmeldung: unter 02389/9809-12