Vortrag: Zu den Präriehühnern nach Colorado


Beamer-Vortrag von Bernd Margenburg

Sieben Arten Rauhfußhühner brüten im Colorado. Ein Besuch dieses amerikanischen Bundesstaates im zeitigen Frühjahr ermöglicht die eindrucksvolle Balz der Präriehühner zu beobachten. Vor Sonnenaufgang begibt man sich in ein Versteck, an einem Balzplatz (Lek) des Präriehuhns. An dem sogenannten Lek führen 8 bis 20 Hähne ihren Balztanz auf. Heute ist es ein besonderes Naturerlebnis diese gefährdete Art zu beobachten, die einst millionenfach in den früheren Präriegebieten vorkam. Neben dem deutlich größeren Beifußhuhn, waren in 3.500 m Höhe das Weißschwanz-Schneehuhn und das Felsengebirgshuhn im Gunnison NP weitere Höhepunkte dieser ornithologischen Reise, die uns immer wieder in die noch winterlichen Rocky Mountains führte. Neben den Rauhfußhühnern werden noch weitere Vogelarten vorgestellt.

Leitung: NABU, Bernd Margenburg
Zeit: Montag 15.01.18, 19.30 Uhr
Ort: : Ökologiestation in Bergkamen


Veranstaltungsort
Ökologiestation des Kreises Unna

Kategorien

Lade Karte ...