Naturschutz – natürlich demokratisch?!


Am Dienstag den 9. April thematisiert Dr. Hans Werner Frohn, wissenschaftlicher Leiter der Stiftung Naturschutzgeschichte in Königswinter, die Frage nach dem Zusammenhang von Demokratie und Naturschutz. Zwar begann die deutsche Naturschutzbewegung im 19. Jahrhundert politisch vielfältig, positionierte sich dann aber zunehmend völkisch-national und fügte sich zu großen Teilen in die nationalsozialistische Diktatur ein.

Erst in den 70er Jahren, im Zuge des neuen Umweltbewusstseins, verstand er sich als Teil des demokratischen Diskurses. Heute nun wird der Naturschutz mit der neuen Herausforderung konfrontiert, immer öfter selbst Ziel einer neuen, lautstarken Protestkultur zu sein. Die Antwort, nicht nur auf dieses neue Phänomen, kann nur lauten: Naturschutz – natürlich demokratisch! Der Vortrag in der Ökologiestation in Bergkamen-Heil beginnt um 20.00 Uhr.

Leitung: Dr. Hans Werner Frohn, Stiftung Naturschutzgeschichte – Königswinter
Zeit: Dienstag 09.04.19, 20.00 Uhr
Ort: Ökologiestation in Bergkamen
Kosten:  —
Anmeldung: —


Veranstaltungsort
Ökologiestation des Kreises Unna

Kategorien