Exkursion: Gerade war gestern – neuer Schwung für den Strickherdicker Bach (Kreis Unna)


Der Strickherdicker Bach in dem nach ihm benannten Naturschutzgebiet wurde bis in die 1960er Jahre hinein dazu benutzt, die umgebenden „Flößwiesen“ zur Ertragssteigerung mit nährstoff- und kalkreichem Wasser zu versorgen. Dazu wurde er das letzte Mal 1934 begradigt und mit kleinen Wehren versehen, die die Wasserzufuhr der Wiesen regelten. Nach der Aufgabe der Flösswiesennutzung vor gut 50 Jahren und der Einstellung der Unterhaltung, war der begradigte Bach nicht mehr zu halten: durch die erhöhte Fließgeschwindigkeit fraß sich der Strickherdicker Bach um mehr als 3 Meter tief in den weichen Auenlehm und verschwand. Zeit zu handeln: wie der Strickherdicker Bach an die Oberfläche geholt wird und wieder einen geschwungenen Lauf annimmt, soll Thema der zweistündigen Exkursion sein.
Ab dem DB-Haltepunkt Fröndenberg-Ardey bilden wir Fahrgemeinschaften oder laufen ins Bachtal. Wichtig: Bitte bringen Sie zu dieser Exkursion Gummistiefel und wetterangepasste Kleidung mit.

Leitung: Kreis Unna, Biologische Station Kreis Unna | Dortmund
Referenten: Randolf Gill (Untere Wasserbehörde), Hermann Knüwer (Untere Naturschutzbehörde), Falko Prünte (Biologische Station)
Zeit: Samstag 10.11.18, 14.15 Uhr
Treffpunkt: Fröndenberg-Ardey, Haltepunkt/Bahnhof Ardey (die Ankunft der Züge aus Unna und Fröndenberg wird abgewartet)


Kategorien

Karte nicht verfügbar